… und sein Themenprogramm „Heimat – Fremde – Welt“

Was ist unsere Heimat, oder sind unsere Heimaten? Kann die Heimat einem fremd werden? Kann die Fremde Heimat werden? Kann die Welt Heimat sein?

Das Lied- und Textprogramm des Songwriter-Duos Cuppatea aus Münster versucht Antworten auf diese Fragen zu geben, zuerst einmal aber, die Fragen richtig zu stellen. Deswegen folgen die beiden Musiker auch den verschiedenen Möglichkeiten, wie Heimat und Fremde aufeinandertreffen können. Im ersten Teil des Programms beschäftigen sie sich mit den Etappen „Die Heimat verlassen“ und „In der Fremde sein“. Nach der Pause geht es weiter mit der Station “Die Heimat teilen“ und mündet in der Erkenntnis „Eine Welt – eine Heimat“.

Neben Liedern aus aller Herren Länder tragen die beiden auch berührende Gedichte und Gedanken zur jeweiligen Etappe vor. Genießen Sie einen musikalisch-literarischen Abend, der Ihnen vielleicht auch mal befremdlich vorkommen wird, bei dem sich alle Welt aber durchaus auch zuhause fühlen darf. Hören Sie mindestens 13 Lieder aus eigener und fremder Feder, Bekanntes und Überraschendes sowie Texte von Tucholsky, aus der aktuellen Migrantenliteratur und von den Künstlern selbst. Wie immer bei Cuppatea gilt: Mitmachen ist erlaubt und eingeplant. „Heimat – Fremde – Welt“ ist ein Programm, das sowohl Spaß macht als auch zum Nachdenken anregt – und bestimmt noch länger im Gedächtnis bleibt.

Zu diesem Programm gehören Lieder wie etwa

  • Heimatlied
  • Wo meine Sonne scheint
  • Will You Come To The Bower
  • Ein stolzes Schiff
  • Settle Down
  • und viele mehr

Das Themenprogramm „Heimat – Fremde – Welt“ ist seit Februar 2019 bei ausgewählten Anlässen zu hören, eine ausführliche Premierenbesprechung lesen Sie im Artikel der Neuen Osnabrücker Zeitung. Weitere Fragen zu diesem Programm beantworten wir Ihnen gern – E-Mail genügt!