…und die Rezensionen zu seiner CD „Balance“ (2008)

CD Balance

CD-TIPP: Grübelnd im Nachtzug – neue CD des Duos „Cuppatea“

Logo Münstersche ZeitungKeine Romantik mehr am Mittelmeer. Eben noch hat die männliche Stimme eher lustlos die Freuden des Pauschalurlaubs besungen, da mischt sich eine Frau in das Lied. Sie ist mit ihrer Tochter auf einem Boot unterwegs. Der Strand des Pauschaltouristen ist ihre letzte Hoffnung, aber das Trinkwasser an Bord geht zur Neige.

„Mittelmeer“ ist der dramatischste Song auf dem Album „Balance“ des münsterischen Duos „Cuppatea“. Joachim Hetscher und S. Knoche überzeugen am meisten in selbst geschriebenen kritischen Nummern, in denen sie Geschichten erzählen und aufrütteln können. Toll auch die nächtliche Zugfahrt „Immer weiter“, eine kleine Lebensbilanz beim Blick auf das eigene Spiegelbild im Eisenbahnfenster.

Nicht ganz so passend klingen die beiden kernigen Stimmen, wenn belcantistischer Einsatz gefordert wäre – etwa im ungemein schwierigen Song „The first time ever I saw your face“ mit seinen endlos ausgehaltenen Vokalen, die vor Extase beben müssten. Das wirkt bei S. Knoche steifleinern und man sehnt sich nach den Versionen von Elvis Presley und Nana Mouskouri.

Aber solche kleinen Schwächen sind in der Minderzahl: Insgesamt bildet „Balance“ ein gut zusammengestelltes Programm mit Inhalt, Herz und politischem Anspruch für Singer/Songwriter-Fans.

Manuel Jennen, Münstersche Zeitung, 19.3.2009, hier geht es zum Originalartikel

Logo GIG

GIG Münster-Osnabrück, Ausgabe Juli 2009

Cuppatea aus Münster addieren zum obigen Sound [Singersongwritermusik mit deutschen Texten, ziemlich entspannt] noch getrageneren, teils englischen Gesang sowie eine gehörige Portion Ernst, und heraus kommt „Balance“. Ich muss zugeben, dass ich mit den letzten beiden Veröffentlichungen wenig anfangen kann, aber wer an ruhiger akustischer Musik seinen Spaß hat, wird hier bestimmt gut bedient.

Christian Kock, GIG Münster/Osnabrück, Ausgabe Juli 2009

Eine Hörerin aus Minden

Eure CD habe ich, nachdem ich ihr von Euren Liedern vorgeschwärmt habe, von meiner Freundin zum Geburtstag geschenkt bekommen. Sie läuft bei mir sehr oft, denn die einfühlsamen Lieder gefallen mir sehr sehr gut. Entschuldigt bitte die lange Antwortzeit, aber bei uns war es in letzter Zeit sehr hektisch. Auch für solche Zeiten ist die CD genau das Richtige, um mal wieder etwas runter zu kommen und abzuschalten.

K. Gemlau, Minden

Logo Folker

NOTEN OHNE QUOTEN – Eine Stimme für das deutschsprachige Lied

Etwas mehr Rauheit würde Balance (Eigenverlag, 14 Tracks, 52:42, mit Texten) des Duos CUPPATEA gut tun. Eigene, deutsch gesungene Lieder wechseln ab mit Liedern von Laura Nyro, Jackson Browne oder des Argentiniers León Gieco. Doch die deutsch gesungene Adaptation von „Solo Le Pido A Dios“ bringt den Unterschied auf den Punkt: Giecos Urfassung glänzt durch eine von Wut und Trauer getragene Interpretation – bei der Cuppatea-Fassung wirkt die Hoffnung auf eine bessere Welt dagegen schal.

Martin Steiner, Folker Heft 1/2009

Logo Folkmagazin

Folkmagazin, 9.12.2008

Schöne Stimmen zusammen mit melodiösen Liedern auf Deutsch und Englisch sind „Cuppatea“ und das 3. Album des Duos aus Münster. Die meisten der 14 Lieder sind selbst getextet und vertont, gefühlvoll, harmonisch, oft auch leidenschaftlich oder leise nachdenklich. Die fein ausbalancierte CD ist schön fürs Frühstück morgens oder für das Kaffeetrinken nachmittags und auch zum nachdenklichen Träumen. Eine CD, die vielen gefallen wird. (hh)

zurück zur CD-Vorstellung