… und sein Newsletter, Ausgabe 1/2022

Liebe Freundinnen und Freunde von Cuppatea,

im Schatten des Krieges haben wir vor einigen Tagen noch gemeinsam mit dem Duo Contraviento für unser Programm „Brot und Rosen – Lieder für eine bessere Welt“ geprobt. Selten kamen uns dabei die Zeilen des Liedes „Para la guerra nada – Für eure Kriege gar nichts“ so von ganzem Herzen von den Lippen.

Wir wünschen allen Menschen in der Ukraine und in Russland den sofortigen Stopp des Krieges und ein Leben in freier Selbstbestimmung.

Musikalische Grüße von
Cuppatea

InhaltsübersichtFoto: Angelika Osthues

Aktuelles Projekt

Gemeinschaftskonzert „Brot und Rosen“

„Brot und Rosen“ ist der Titel eines gemeinsamen Programms, das die Gruppen Duo Contraviento, Chor Chorrosion, Spätlese,
Die Grenzgänger und Cuppatea gemeinsam am 8. Mai bei den Ruhrfestspielen in Recklinghausen aufführen. Karten gibt es
ab dem 10. März 2022 bei der Kartenstelle der Ruhrfestspiele, Tel. 02361 9218-0, E-Mail kartenstelle@ruhrfestspiele.de

„Bread and roses“ – Brot und Rosen – war die Forderung US-amerikanischer Arbeiterinnen in einer großen Streikaktion, die dem gleichnamigen Lied weiterlebt. In solchen Liedern der Arbeiterbewegung wird ihr Impuls für eine freie und gerechte Welt immer wieder lebendig. Auch heute entstehen überall auf der Welt immer wieder neue Songs, mit denen gegen krasse soziale Ungleichheit, Unterdrückung und Kriegsgefahr angesungen wird. Mit dem Liederabend „Brot und Rosen!“ wollen wir solche neuen Songs vorstellen, aber auch an die alten Lieder der Arbeiterbewegung erinnern. Die Künstlerinnen und Künstler dieses Abends stehen jeweils für diese beiden Anliegen:

  • Der Chor Chorrosion aus Bochum mischt sich mit eigenen Programmen seit 1984 politisch-musikalisch ein – für Gewerkschaftsrechte, gegen die Rechtsentwicklung und für Solidarität mit Migrantinnen und Migranten.
  • Die Grenzgänger gehören zu den wichtigsten deutschen Folkgruppen und haben sich u.a. mit ihren zeitgenössischen, temporeichen Interpretationen historischer Lieder mehrere Preise der Schallplattenkritik erspielt.
  • Spätlese aus Hannover präsentieren gitarrenlastigen Folkrock mit politischen Bezügen.
  • Internationale Bezüge stellt das deutsch-chilenische Duo Contraviento her, das von den Protesten gegen Neoliberalismus und Diktatur in Lateinamerika singt.
  • Das Duo Cuppatea aus Münster steht für aktuelles und vielseitiges politisches Songwriting mit deutschen Texten, teils beißend satirisch, teils nachdenklich, oft mitsing-geeignet.

Projekt zum (Green) New Deal

Konzertlesung und Seminar „Rise Up Singin‘“


Unser Programm „Rise Up Singin‘“ zum „New Deal“ in den USA der 1930er Jahre und seiner Bedeutung für heute führen wir gemeinsam mit Steffen Lehndorff auf. Ende März ist es Bestandteil eines dreitägigen Seminars im Bildungszentrum Kirkel (Arbeitskammer Saarland). Der anerkannte Bildungsurlaub findet vom 30. März bis 1. April 2022 statt und ist mit 45 Euro inklusive Unterkunft und hervorragender Verpflegung sehr preisgünstig. Es sind noch einige wenige Plätze frei, meldet Euch gern gleich an!

Am 28. April sind wir dann mit der Konzertlesung bei Thomas Waldherrs Reihe „Americana“ in der Bessunger Knabenschule in Darmstadt und am 29. April beim Sozialistischen Forum Rheinland im Bürgerhaus Kalk in Köln.

Wer die schönen Videos zu diesem Programm noch nicht kennt: Hier sind sie bei YouTube zu finden.

Falls Ihr diese Konzertlesung einmal in Eurer Nähe oder sogar in Eurer Initiative, Bildungsstätte oder auf Eurer Bühne erleben möchtet, meldet euch einfach bei uns.

Neuer Song

So wie es ist, so bleibt es nicht

… heißt unser neuer Song. Den Anstoß dazu hat der IG Metall-Songwettbewerb für einen „Fairwandel-Song“ gegeben. Für den Wettbewerb wurden immerhin 69 (!) Liedbeiträge eingereicht. Um das sozial engagierte Lied scheint es also so schlecht nicht zu stehen. Hier könnt ihr „So wie es ist, so bleibt es nicht“ hören und lesen:

      Cuppatea_-_So_wie_es_ist_so_bleibt_es_nicht

So wie es ist, so bleibt es nicht (Text und Musik: Cuppatea)

So wie es ist, so bleibt es nicht
Die Zukunft hat noch kein Gesicht
Wir schaffen sie, wir, du und ich
Ob im Betrieb, in Stadt und Land
Voran geht es nur Hand in Hand
Auf dunkle Nacht folgt stets das Licht
So wie es ist, so bleibt es nicht

Refrain: Ob im Betrieb, in Stadt und Land
Voran geht es nur Hand in Hand
Auf dunkle Nacht folgt stets das Licht
So wie es ist, so bleibt es nicht

Auf dunkle Nacht folgt stets das Licht
Das uns Gerechtigkeit verspricht
Manch einer glaubt uns das noch nicht
Doch wenn in Solidarität
Jeder für fairen Wandel steht
Geh’n wir voran voll Zuversicht
Auf dunkle Nacht folgt stets das Licht

Ob im Betrieb…

Wir geh’n voran voll Zuversicht
Und schaffen Wandel statt Verzicht
Wenn uns’re Einheit nicht zerbricht
Statt Furcht und Hass Zusammenhalt
Von Schwarz und Weiß und Jung und Alt
Wir geh’n voran voll Zuversicht
So wie es ist, so bleibt es nicht

Ob im Betrieb…

Termine, Termine

Die nächsten Auftritte von Cuppatea

Joachims beste Gitarren
Aktueller HINWEIS: Aufgrund der derzeit manchmal kurzfristigen Veranstaltungsabsagen im Umfeld der Corona-Prävention kann es auch kurz vor den Auftritten noch zu Änderungen bei den hier genannten Terminen kommen. Bitte besucht kurz vor dem jeweiligen Konzert nochmals unsere Terminübersicht, um zu prüfen, ob das Konzert tatsächlich stattfinden kann.

Am 18. März 2022 spielen wir in Melle in der kreativen Umgebung der Galerie „Insel der Künste“ von Hildrun und Dieter.
18. März 2022, 20:00 Uhr, Insel der Künste, Melle

Vom 30. März bis 1. April 2022 geben wir gemeinsam mit Steffen Lehndorff das Seminar zum (Green) New Deal im Saarland:
30. März 2022, 8:30 Uhr, Arbeitskammer Kirkel, Saarland

Am 24. April 2022 sind wir auf das Kirschblütenfest in der Schulstraße Münster eingeladen – das wird ein Fest für alle Sinne:
24. April 2022, ab 15:00 Uhr, Straßenbühne auf der Schulstraße, Münster

Am 28. April 2022 stellen wir gemeinsam mit Steffen Lehndorff unsere Konzertlesung „Rise Up Singin'“ im Zuge der „Americana-Reihe“ in Darmstadt vor…
28. April 2022, 20:00 Uhr, Bessunger Knabenschule, Darmstadt

… und am folgenden 29. April 2022 beim Sozialistischen Forum Rheinland:
29. April 2022, 19:00 Uhr, Bürgerhaus Köln-Kalk

Voraussichtlich am 30. April geben wir in Münster einen Ausblick auf das Programm „Brot und Rosen“ in einem Gemeinschaftskonzert mit dem Duo Contraviento und dem Chor Chorrosion:
30. April 2022, Münster

Am 8. Mai 2022 folgt dann die Uraufführung von „Brot und Rosen“ mit insgesamt fünf Musikgruppen im Festzelt der Ruhrfestspiele
8. Mai 2022, 19:00 Uhr, Ruhrfestspiele, Recklinghausen

Es kann gut sein, dass sich der Auftrittskalender in den nächsten Wochen noch weiter füllt. Ein gelegentlicher Blick in unsere Terminübersicht lohnt sich bestimmt.

Soloprojekt

Live-CD von Joachim: „Liederabend“


Im August 2021 hat Joachim beim „Kongress A“ in Münster ein Solokonzert gespielt, von dem ein begnadeter Tontechniker einen Live-Mitschnitt hergestellt hat. Die Aufnahmen sind so gut geworden, dass es davon inzwischen eine CD in Kleinauflage gibt. „Liederabend“ ist der Titel. Auf der Scheibe sind 13 rebellische Songs versammelt, die auf unseren Konzerten nur selten zu hören sind, die aber bei Joachims Mitsing-Liederabenden oft gesungen werden, u.a. „Bella Ciao“, „Der Revoluzzer“, There Is Power In A Union“, „Die Freiheit“, „Zeit zum Widerstand – Kein Platz für die AfD“, „Rumbala (Ay Carmela)“ und „Die Welt stand auf dem Kopf“ sowie „In Zuckerwattehausen“.

Die CD ist für 10 Euro erhältlich, zzgl. 2 Euro Versandkosten. Bei Interesse sendet einfach eine E-Mail an uns.

Kontakt zu Cuppatea

So erreicht ihr uns

Habt ihr Fragen zu diesem Newsletter oder Auftrittswünsche? Meldet euch einfach – wir rufen auch gern zurück, wenn ihr uns eine Telefonnummer angebt. Wenn ihr euch vom Newsletter abmelden möchtet (was sehr schade wäre), nutzt einfach den Button rechts.
Abmeldung vom Newsletter

Bitte folgt uns in den sozialen Netzwerken:
Facebook: https://facebook.com/CuppateaDuo
YouTube: https://www.youtube.com/user/cuppa7
Twitter: https://twitter.com/CuppateaDuo
Wir freuen uns auch auf Eure Likes und Kommentare!

Verantwortlich im Sinne des Medienrechts: Sigrun Knoche, Joachim Hetscher
Weitere Infos