…und die Rezensionen zu seiner CD „Love & Care“ (2003)

CD Love & Care


Münsterbandnetz

Cuppatea in der Frauenstraße 24 –
Das sympathische Duo spielt Lieblingslieder

Cuppatea dürften dem einen oder anderen ein Begriff sein, vielleicht auch nur hintergründig, weil er ihnen in der Fußgängerzone mal einen kleinen Euro zugesteckt hat. Dieselbe ist nämlich nach wie vor Cuppateas bevorzugtes Areal, um neues Songmaterial auszuprobieren. Sigrun Knoche und Joachim Hetscher stecken hinter dem sympathischen Münsteraner Duo. Der erste Langspieler setzt sich zu gleichen Teilen aus Covers und Eigenkompositionen zusammen. Gemein ist allen Stücken die tiefe Emotionalität und Wärme, die ihnen anhaftet.
Johannes Harding (Münsterbandnetz) , November 2004)


Westfälische Nachrichten

Harmonisches Miteinander – Duo „Cuppatea“ stellt CD „Love and Care“ vor

Man nehme: einen gemütlichen Sonntag, eine Kanne Tee, ein Sofa – da fehlt nur noch die passende Musik. Die liefert das Duo „Cuppatea“: Mit ihrem Repertoire von Blues bis Jazz, von Gary Moore bis George Gershwin, von Klassikern bis hin zum selbst Komponierten wärmten Sigrun Knoche und Joachim Hetscher Füße und Herzen ihres Publikums am verschneiten Sonntag. […]
So ist Handarbeit im besten Sinne zu hören: Ruhige Gitarrenstücke mit Sigrun Knoches schönem Kontra-Alt, fein austarierte Duette und Laune machende, schnelle Stücke. Geholfen haben dabei sicherlich die verschiedenen musikalischen Erfahrungen der beiden. Er begann “so mit 15, 16”, sich das Gitarre Spielen beizubringen. Das blieb sein Privatvergnügen, bis er zur Firmenband “K.O.MBO” stieß, wo auch Kollegin Sigrun Knoche mitmischte. Sie hatte ihre Blockflöte zu Studienzeiten gegen die eigene Stimme eingetauscht und leitet die A-Capella-Gruppe “Salto Vocale”. Was man den sorgsam arrangierten Stücken anmerkt. Keine Experimente, dafür harmonisches Miteinander der Stimmen zur Gitarre.

Den kompletten Artikel von Kathrin Petersen in den Westfälische Nachrichten vom 5. Januar 2004 finden Sie hier.


Logo GIG
Die zwanzig Songs auf der CD „Love and Care“ (Intrepid Records) des Münsteraner Duos Cuppatea thematisieren allesamt zwischenmenschliche Gefühle wie Freundschaft, Sehnsucht, Liebe und Abschied. Dabei streifen Sigrun Knoche (Gesang, Keyboards, Flöte) und Joachim Hetscher (Gitarre, Gesang) in dem zu gleichen Teilen aus Fremd- und Eigenkompositionen bestehenden Repertoire durch die Jahrzehnte populärer Musikgeschichte, unternehmen Ausflüge in den Jazz, Blues, Pop oder Rock und schaffen es durch eine bewusst sparsam eingesetzte Instrumentierung, dass sich die Bereiche Text und Musik poetisch ergänzen. Freunde des Folk- und Songwriter-Genres sind hier die Zielgruppe.
Frank Möller (GIG, Oktober 2003, S. 18)


Logo Folker
CUPPATEA „Love and Care“ (Eigenverlag; 20 Tracks; 62:24) Münsteraner Duo: Akustik-Gitarre und Gesang. Neben einigen Eigenkompositionen überwiegend Coverversionen quer durch die Rock-, Pop- und Folkgeschichte. Die Stimmung der Songs ist überwiegend ruhig und melancholisch.
Folker, Heft 6/2003, S. 87

zurück zur CD-Vorstellung